Technische Analysen

DAX-Future: Zurück an der 10-Tage Linie

Die europäischen Aktienmärkte starteten im Umfeld eines Mixed Pictures zur Wall Street-Eröffnung und steigenden Edelmetallkursen (z. B. Silber-Futures) mit einem Stabilisierungstag in die neue Woche. Bei den europäischen Sektoren kam es z. B. beim Stoxx Real Estate (-0,5%) und beim Stoxx Insurance (-0,5%; in der trendbestätigenden Konsolidierung) zu anhaltenden Gewinnmitnahmen. Demgegenüber weiteten der Stoxx Pers. & HH Goods (+0,4%; nächste Resistance bei 900) und der Stoxx Health Care (+0,6%; Ausbruch über 800 bisher bestätigt) ihre laufende langfristige Relative Stärke aus. Insgesamt dürfte sich die Stabilisierung an den europäischen Aktienmärkten im Vorfeld des EZB-Zinsentscheides (am 25.07.) festigen, wobei eine abwartende Haltung bei geringen Volumina und geringer Volatilität einkalkuliert werden sollte.

Der DAX-Future war nach dem Rutsch auf 11.579 (Ende Mai 2019) aus technischer Sicht in einen Aufwärtstrend übergegangen. Dabei stieg er unter Kaufsignalen bis Anfang Juli 2019 auf 12.650. Hier startete die laufende Konsolidierung. Es etablierte sich ein kurzfristigen Abwärtstrend (Trendlinie zzt. bei 12.370). Zuletzt hat der Future den kleinen Support um 12.155 bestätigt und ist von unten zurück an die 10-Tage Linie ins Umfeld des kurzfristigen Abwärtstrends gestiegen. Damit ist der nach oben trendbestätigende Charakter der laufenden Konsolidierung weiter intakt. In Summe deutet sich an, dass der Future mit Blick auf die Woche daran arbeiten wird, den kurzfristigen Abwärtstrend zur Seite zu beenden.

Produktidee: Faktor-Zertifikate
WKN Typ Basiswert Merkmale
CJ2631 Long DAX Future Faktor: 4
CJ2623 Short DAX Future Faktor: -4
Bitte beachten Sie den Disclaimer und die Risikohinweise
Bitte beachten Sie zusätzlich den wichtigen Hinweis zu allen abgebildeten Charts und Kursverläufen:
Frühere Wertentwicklungen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.