Technische Analysen

DAX Future: Resistance um 13.300 Punkte bleibt im Fokus

Frühere Wertentwicklungen, Prognosen und Simulationen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Die europäischen Aktienmärkte zeigten im Umfeld eines festeren Euros (z. B. gegenüber dem US-Dollar) und im Nachklang des EZB-Zinsentscheides (wie erwartet keine geldpolitischen Änderungen; Rhetorik und Inflationsprognose jedoch etwas konservativer als erwartet) im Donnerstagshandel leichte Gewinnmitnahmen. Unter den europäischen Sektoren setzten der STOXX Automobiles (+0,7%) und der STOXX Travel & Leisure (+0,6%) ihre seit August 2020 laufende, kurzfristige relative Stärke fort. Demgegenüber gab es beim STOXX Basic Resources (-1,4%) Take-Profits. In Summe sollte sich der intakte Trading-Markt am Ende der Woche fortsetzen.

Aus technischer Sicht befindet sich der DAX-Future seit Juli 2020 in einer übergeordneten Trading Range zw. 12.200 und 13.300-13.461 Punkten. Dabei hatte sich ab dem Juli-Tief (12.200 Punkte) ein kurzfristiger Aufwärtstrendkanal etabliert. Mehrere kleinere Trading-Kaufsignale führten den Future Anfang September bis auf 13.461 Punkte. Dadurch zeigt sich, dass der Future tendenziell am Ausbruch aus der mittelfristigen Trading-Range nach oben arbeitet. Zuletzt gelang es ihm aber noch nicht, die Resistance-Zone um 13.300-13.461 Punkte nachhaltig zu überwinden. In Summe besteht mit Blick auf den Wochenschluss ein positiver Grundton, ein neues technisches Kaufsignal (d.h. dynamischer Ausbruch über die Resistance nach oben) deutet sich jedoch noch nicht an.

Produktidee: Faktor-Optionsscheine
WKNTypBasiswertMerkmale
SB26T2LongDAX 30Faktor: 5
SB26UAShortDAX 30Faktor: -5
Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform.
Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter https://sg-zertifikate.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.
Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.