Technische Analysen

DAX Future: Neuer, kurzfristiger Aufwärtstrend bei 12.600 Punkten

Frühere Wertentwicklungen, Prognosen und Simulationen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Die europäischen Aktienmärkte legten im Dienstagshandel – begleitet von Spekulationen u.a. um Fortschritte bei einem Covid-19-Impfstoff in Russland („Sputnik-V“) und Verhandlungsfortschritten für den nächsten US-Konjunkturstimulus – deutlich zu. Unter den europäischen Sektoren gab es eine Aufwärtsrotation in „Re-Opening-Gewinner“. Davon profitierte u.a. der STOXX Travel & Leisure (+3,6%; Trading-Kaufsignal) und der STOXX Auto & Parts (+3,6%; testet seine 200-Tage Linie). Im späten Geschäft sorgten aber Take-Profits beim EUR/USD, bei den (US-)Long-Bonds, besonders bei den Edelmetallen Gold und Silber (nach der Rallye) für eine Stimmungsveränderung. Auch an der Wall Street führt der Switch von (Mega-)- Techs in Value für eine Abschwächung des Aufwärtsmomentums im S&P 500. Deshalb sollte es an den europäischen Aktienmärkten nur bei dem freundlichen Grundton bleiben.

Aus technischer Sicht war das seit März 2020 laufende Gesamtrecovery im DAX-Future (Start bei 13.305 Punkten (Resistance)) seit Mitte Juli 2020 in einen kurzfristigen Abwärtstrend hineingelaufen. Einerseits verliert dieses Recovery hierdurch an mittelfristiger Aufwärtsdynamik. Andererseits konnte im DAX (im Index) hierbei ein Kursniveau oberhalb der fast waagerecht verlaufenden 200- Tage-Linie (zurzeit bei 12.205 Punkten) verteidigt werden. Nachdem der Future zuerst den kurzfristigen Abwärtstrend (13.305 – 12.200 Punkte) zur Seite verlassen hat, hat er sich jetzt über den kleinen Resistance um 12.800 Punkte nach oben abgesetzt. Einerseits hat sich hierdurch ein neuer, kurzfristiger Aufwärtstrend (Aufwärtstrendlinie: 12.600 Punkte) herausgebildet. Andererseits signalisiert das Mini-Intraday-Comedown (Intraday-Top bei 13.043 Punkten ist neuer Resistance), dass sich das Aufwärtsmomentum des neuen, kurzfristigen Aufwärtstrends nicht beschleunigen sollte.

Produktidee: Faktor-Optionsscheine
WKNTypBasiswertMerkmale
SB26T2LongDAX 30Faktor: 5
SB26UAShortDAX 30Faktor: -5
Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform.
Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter https://sg-zertifikate.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.
Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.