Technische Analysen

DAX Future: Moderate, technische Eintrübung

Frühere Wertentwicklungen, Prognosen und Simulationen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.

In der letzten Woche haben der DAX-Future ca. 260 und der EURO STOXX 50-Future 65 Punkte verloren. Die neue Woche liefert diese Macro-Daten: Juni-Verbrauchervertrauen (29.6. EWU), der Juni-Einkaufsmanagerindex Industrie/Dienstleistungen (30.6. China), 1.Q.- BIP (30.6. Großbritanien) und das Juni-Verbrauchervertrauen (30.6. USA). Am 01.07. stehen die Juni-Einkaufsmanagerindizes Industrie sowie am 03.07. die Juni-Einkaufsmanagerindizes Dienstleistungen (jeweils für Spanien, Italien, Frankreich, Deutschland, EWU, Großbritanien und China) auf der Agenda. Außerdem werden am 01.07. der 2.Q.-Takan Large (Non) Manufacturing (Japan) sowie am 02.07. die Mai-Handelsbilanz (USA) und die Juni-Arbeitsmarktdaten(USA) veröffentlicht. Die europäischen Aktienmärkte sollten dabei mit einem negativen Grundton in die neue Woche starten.

Aus techischer Sicht ist im DAX-Future das seit März 2020 bestehende Recovery in den letzten Wochen – zum Abbau der mittelfristig überkauften Lage – in eine mittelfristige Trading-Range (Support um 11.575; Resistance: 12.800 – 13.000 Punkte) hineingelaufen. Innerhalb dieser Handelsspanne hat sich ein (kurzfristiger) Trading-Markt im direkten Umfeld der 10-Tage-Linie (Kern-Handelsspanne: 12.050 – 12.450 Punkte) ergeben. Zum Wochenstart setzt sich dieser Trading-Markt mit einer moderaten, kurzfristig technischen Eintrübung weiter fort.

Produktidee: Faktor-Zertifikate
WKNTypBasiswertMerkmale
CJ2632LongDAX FutureFaktor: 4
CJ2624ShortDAX FutureFaktor: -4
Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform.
Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter https://sg-zertifikate.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.
Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.