Technische Analysen

DAX Future: Mittelfristiger Aufwärtstrend weiter intakt

In der zurückliegenden Woche haben der Euro Stoxx 50-Future ca. 120 Punkte und der DAX-Future ca. 320 Punkte verloren. In der neuen Woche stehen u.a. bei den Makro-Daten die März-EWU-Industrieproduktion, die April-USA-Importpreise (beide 14.05), die April-China-Industrieproduktion und -Einzelhandelsumsätze, das Q1-EWU-BIP, der April-USA-Einzelhandelsumsatz, die April-USA-Industrieproduktion (alle 15.05), die April-USA-Baubeginne/-genehmigungen (16.05), die April-EWU-CPI-Daten und die April-USA-Frühindikatoren (beide 17.05) an. Zusätzlich läuft die Berichtssaison weiter u.a. mit Daten von Allianz, Engie, Vodafone (alle 14.05), Cisco Systems (15.05), National Grid und Walmart (beide 16.05). Daneben bleibt der US/chin. Handelsstreit im Fokus. Mit Blick auf die kurzfr. Marktbreite liegt ein negativer Grundton vor, so dass an den europ. Aktienmärkten die Konsolidierungsstimmung der Vorwoche zum Wochenauftakt anhalten sollte.

Aus tech. Sicht stieg der DAX-Future nach dem Rutsch auf das Tief bei 10303 ab Jan. `19 in einem mittelfr. Aufwärtstrend unter mehreren Kaufsignalen bis Anfang Mai ´19 auf 12470. Dabei etablierte sich eine kurz- und mittelfr. überkaufte Lage. Diese arbeitet der Future zzt. in einer normalen Konsolidierung (Konsolidierungstrendlinie zzt. bei 12115) ab, wobei er letzte Woche den beschleunigten April-Aufwärtstrend beendete. Der übergeordnete mittelfr. Aufwärtsrend bei 11870 ist jedoch weiterhin intakt. In Kombination mit dem Support bei 11840 (ergibt sich aus dem Zwischenhoch im März ´19) sollte deshalb an diesen Levels der Konsolidierungsdruck nachlassen und eine Stabilisierungschance bestehen.

Produktidee: Faktor-Zertifikate

WKN Typ Basiswert Merkmale
CJ263X Long DAX-Future Faktor: 6
CJ262X Short DAX-Future Faktor: -6

Bitte beachten Sie den Disclaimer und die Risikohinweise
Bitte beachten Sie zusätzlich den wichtigen Hinweis zu allen abgebildeten Charts und Kursverläufen:
Frühere Wertentwicklungen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.