Technische Analysen

DAX Future: Mini-Trading-Kaufsignal B7

Frühere Wertentwicklungen, Prognosen und Simulationen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Im Umfeld weiter über Erwartungen liegender (US-)Konjunkturdaten (z. B. Juni-Nonfarm Payrolls deutlich besser; Arbeitslosenrate von 13,3% auf 11,15% gesunken) und der anhaltenden Rekordfahrt an der Wall Street (z. B. neue All-Time Highs im Nasdaq Composite) legten auch die europäischen Aktienmärkte im Donnerstagshandel deutlich zu. Dabei gab es u.a. beim STOXX Automobiles & Parts (+3,4%; Trading um 400) und beim STOXX Banks (+4,3%; zurück an der 100-Tage Linie) einen deutlichen Recovery-Tag. In Summe liegt im übergeordneten Trading-Markt ein freundlicher Grundton vor.

Aus technischer Sicht durchläuft der DAX-Future seit Mitte März 2020 eine mittelfristige Recovery. Hierbei startete ab Mitte Mai ein bescheunigter, zweiter Aufwärtsschub. Dabei stieg der Future Anfang Juni 2020 bis auf ein Hoch bei 12.906. Anschließend ging der Future in einen intakten, übergeordneten Trading-Markt zw. 11.575 und 12.906 über. Darin bildete sich zuletzte eine Flagge heraus. Diese kurzfristige Flagge hat der Future nun mit einem Trading-Kaufsignal nach oben verlassen, sodass nun die Chance besteht, zurück an die Resistance-Zone zu laufen.

Produktidee: Faktor-Zertifikate
WKNTypBasiswertMerkmale
CJ2632LongDAX FutureFaktor: 4
CJ2624ShortDAX FutureFaktor: -4
Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform.
Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter https://sg-zertifikate.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.
Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.