Technische Analysen

DAX-Future: Kurzfristiger Aufwärtstrend bei 12.420

Zum Wochenstart weiteten sich die zum Vorwochenende gestarteten Gewinnmitnahmen – vor dem Hintergrund einer schwächeren Wall Street-Eröffnung und einem Mixed Picture bei den europ. Long-Bonds – an den europ. Aktienmärkten aus. Auch der Euro (z.B. vs US-Dollar) gab weiter moderat nach. Bei den europ. Sektoren lag der Fokus auf Mikro-Newsflow, wobei u.a. der Stoxx Banks (-1,0%; 200-Tage Linie arbeitet als Widerstand), der Stoxx Basic Resources (-0,1%; im Umfeld der Resistance-Zone bei 390 bis 400) und der Stoxx Europe Food & Beverage (+0,7%; in der technischen Neubewertung) größere Tagesbewegungen verzeichneten. Ein Verhältnis von 8 Tagesgewinnern zu 11 Tagesverlieren deutet mit Blick auf die kurzfristigen Marktbreite unter den Sektoren zunächst eine Fortsetzung des Mixed Pictures bei den europäischen Blue-Chips an.

Aus technischer Sicht durchlief der DAX-Future ab dem Monatswechsel April/Mai 2019 eine Konsolidierung bis auf das Tief bei 11.579. Hier etablierte sich der laufende (kurzfristige) Aufwärtstrend (Trendlinie bei 12.420). Dabei beendete der Future Anfang Juni 2019 die Flaggenkonsolidierung mit einem (Trading-) Kaufsignal. Anfang Juni übersprang der Future die Resistance-Zone bei 12.422 mit einem (Trading-)Kaufsignal. Dabei wurde ein Gap oberhalb von 12.400 hinterlassen. Bei der nun angelaufenen, normalen trendbestätigenden Konsolidierung sollte es nicht überraschen, falls der Future nochmals in Richtung des Gaps handelt und dabei der Aufwärtstrend bei 12.420 getestet wird.

Produktidee: Faktor-Zertifikate

WKN Typ Basiswert Merkmale
CJ2631 Long DAX Future Faktor: 4
CJ2623 Short DAX Future Faktor: -4

Bitte beachten Sie den Disclaimer und die Risikohinweise
Bitte beachten Sie zusätzlich den wichtigen Hinweis zu allen abgebildeten Charts und Kursverläufen:
Frühere Wertentwicklungen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.