DAX Chartanalyse

DAX: Erholungsmodus

Der DAX startete gestern vom am Vortag erreichten Korrekturtief eine Erholungsbewegung. In zwei Rallyschüben kletterte er dabei bis auf ein in der letzten Handelsstunde erreichtes Hoch bei 12.208 Punkten. An der dort befindlichen langfristigen Abwärtstrendlinie vom Rekordhoch traf er auf Widerstand.

Das technische Bild ist weiterhin kurzfristig angeschlagen. Eine Fortsetzung der Abwärtskorrektur bleibt auf Sicht der nächsten Tage auf der Agenda. Bearishe Anschlusssignale entstünden nun mit der Verletzung der Supports bei 12.135/12.140 Punkten (Stundenschlusskursbasis) und 12.057 Punkten. Unterhalb primären Korrekturziels bei 12.001-12.029 Punkten wäre eine Ausdehnung der Korrektur in Richtung 11.963 Punkte und anschließend 11.823-11.890 Punkte einzuplanen. Erst darunter würde sich auch das mittelfristige Chartbild beginnen einzutrüben. Auf der Oberseite lässt sich für heute nächster Widerstand bei 12.200-12.231 Punkten ausmachen. Damit das kurzfristige technische Bias von bearish auf neutral dreht, bedürfte es eines nachhaltigen Anstieges über 12.273-12.319 Punkte per Stundenschluss.

Nächste Unterstützungen:

  • 12.135/12.140
  • 12.057
  • 12.001-12.029

Nächste Widerstände:

  • 12.200-12.231
  • 12.273-12.319
  • 12.344
Produktidee: Unlimited Turbo-Optionsscheine
WKN Typ Basiswert Merkmale
CU01J3 Call DAX 30 Hebel: 10,7
CJ6J0R Put DAX 30 Hebel: 10,0
Rechtliche Hinweise: Bitte beachten Sie die rechtlichen Hinweise.
Bitte beachten Sie zusätzlich den wichtigen Hinweis zu allen abgebildeten Charts und Kursverläufen:
Frühere Wertentwicklungen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.