DAX Chartanalyse

DAX: Die Bullen bleiben am Ball

Der DAX konnte am Freitag nach einer leicht schwächeren Eröffnung nach oben durchstarten und das Vortageshoch bei 11.963 Punkten dynamisch überwinden. Im Verlauf des Nachmittags ließ die Dynamik dann deutlich nach und der Index ging unterhalb des neuen Jahreshochs bei 12.031 Punkten in den Konsolidierungsmodus über. Der Schlusskurs lag bei 12.000 Punkten und damit knapp unterhalb des vor zwei Wochen markierten letzten Verlaufshochs.

Solange der nächste Support aus dem Stundenchart bei 11.963 Punkten nicht signifikant unterschritten wird, bleibt der kurzfristige Aufwärtstrend ungefährdet. Ein Stundenschluss über dem aktuellen Widerstand bei 12.029/12.031 Punkten würde ein bullishes Anschlusssignal im Rahmen des intakten mittelfristigen Erholungstrends ausgehend vom Dezember-Tief generieren. Nächste mögliche Ziele lauten 12.072-12.104 Punkte sowie 12.147-12.184 Punkte. Darüber würde die vom Rekordhoch ausgehende Abwärtstrendlinie bei aktuell 12.265 Punkten (Tageschart) in den charttechnischen Fokus rücken. Deutlicher eintrüben würde sich das kurzfristige Bias erst mit einem Rutsch unter die beiden Supportbereiche bei 11.890 Punkten und 11.823-11.851 Punkten.

Nächste Unterstützungen:

  • 11.963
  • 11.890
  • 11.823-11.851

Nächste Widerstände:

  • 12.029/12.031
  • 12.072-12.104
  • 12.147-12.184
Produktidee: Unlimited Turbo-Optionsscheine
WKN Typ Basiswert Merkmale
CU0Y0E Call DAX 30 Hebel: 10,3
CJ9LY3 Put DAX 30 Hebel: 10,3
Rechtliche Hinweise: Bitte beachten Sie die rechtlichen Hinweise.
Bitte beachten Sie zusätzlich den wichtigen Hinweis zu allen abgebildeten Charts und Kursverläufen:
Frühere Wertentwicklungen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.