DAX Chartanalyse

DAX: Bären bleiben am Ruder

Der DAX beendete gestern seine am Vortag gesehene Erholungsbewegung. Nach dem frühen Rutsch in den Bereich des Vortagestiefs setzte ein mehrstündiger Stabilisierungsversuch ein. Im Verlauf des Nachmittags übernahmen die Bären jedoch wieder das Ruder und drückten die Notierung bis auf ein 4-Wochen-Tief bei 11.957 Punkten.

Der Weg des geringsten Widerstandes weist kurzfristig weiter südwärts. Mit Blick auf die auf Basis des Stundencharts bereits deutlich überverkaufte markttechnische Lage, sollte jedoch jederzeit eine technische Gegenbewegung eingeplant werden. Zudem wurden die anvisierten Korrekturziele bei 12.001-12.029 Punkten und 11.963 Punkten bereits abgearbeitet. Nächster wichtiger Support unterhalb des aktuellen befindet sich bei 11.823-11.890 Punkten. Darunter würde sich das mittelfristige Chartbild beginnen einzutrüben. Nächste Widerstände lauten 12.017-12.057 Punkte, 12.083-12.113 Punkte und 12.143 Punkte. Anstiege bis zur letztgenannten Marke führen nicht zu einer nennenswerten Verbesserung der technischen Ausgangslage zugunsten der Bullen. Zu ihrer Machtübernahme bedürfte es eines nachhaltigen Anstiegs über die Widerstände bei 12.180-12.231 Punkten und 12.319 Punkten.

Nächste Unterstützungen:

  • 11.963/11.957
  • 11.823-11.890
  • 11.761/11.778

Nächste Widerstände:

  • 12.017-12.057
  • 12.083-12.113
  • 12.143
Produktidee: Unlimited Turbo-Optionsscheine
WKN Typ Basiswert Merkmale
CJ9WKD Call DAX 30 Hebel: 10,8
CJ9LY4 Put DAX 30 Hebel: 12,5
Rechtliche Hinweise: Bitte beachten Sie die rechtlichen Hinweise.
Bitte beachten Sie zusätzlich den wichtigen Hinweis zu allen abgebildeten Charts und Kursverläufen:
Frühere Wertentwicklungen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.