DAX Chartanalyse

DAX: Bären-Attacke

Frühere Wertentwicklungen, Prognosen und Simulationen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Der DAX sackte gestern bereits zur Eröffnung deutlich ab und verletzte dabei eine Reihe kurzfristig relevanter Unterstützungen, darunter die Erholungstrendlinie vom September-Tief bei 12.342 Punkten. Bis auf ein noch am Vormittag verzeichnetes 2-Wochen-Tief bei 12.600 Punkten sackte der Index ab, bevor eine bis zum Handelsschluss (12.704) anhaltende Stabilisierungsphase einsetzte.

Das technische Bild hat sich durch das gestrige Kursgeschehen eingetrübt. Weitere Abgaben in Richtung 12.540 Punkte, 12.469 Punkte, 12.342 Punkte und eventuell 12.158-12.254 Punkte sollten eingeplant werden, solange der breite Widerstandsbereich bei 12.837-12.975 Punkten nicht per Tagesschluss überschritten wird. Ganz kurzfristig erscheint eine Erholung in Richtung der genannten Zone mit Blick auf die überverkauften technischen Indikatoren gut vorstellbar. Potenzielle Zwischenhürden lassen sich bei 12.730 Punkten und 12.778 Punkten ausmachen.

Nächste Unterstützungen:

  • 12.600/12.618
  • 12.540
  • 12.469

Nächste Widerstände:

  • 12.730
  • 12.778
  • 12.837-12.975
Produktidee: Unlimited Turbo-Optionsscheine
WKNTypBasiswertMerkmale
SB9EWMCallDAX 30Hebel: 10,0
CJ49S9PutDAX 30Hebel: 10,3
Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform.
Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter https://sg-zertifikate.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.
Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Bitte beachten Sie, dass bestimmte Produkte nur für kurzfristige Anlagezeiträume geeignet sind. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.