DAX Chartanalyse

DAX: Ausbruch nach dem Ausbruch

Frühere Wertentwicklungen, Prognosen und Simulationen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Der DAX konnte gestern das kurzfristige charttechnische Patt zugunsten der Bullen auflösen. In unmittelbarer Reaktion auf die US-Verbraucherpreisdaten am Nachmittag brach er dynamisch aus der etablierten mehrstündigen Handelsspanne nach oben aus und schraubte sich bis auf ein 5-Monats-Hoch bei 14.157 Punkten hinauf.

Dieser Ausbruch bestätigte zugleich den bis dato noch nicht nachhaltigen vorausgegangenen Ausbruch über die 200-Tage-Linie. Ferner konnte mit dem Anstieg über das August-Hoch (13.948) der übergeordnete Abwärtstrend gebrochen werden. Angesichts der nun extrem überkauften markttechnischen Indikatoren auf Basis des Tagescharts und Stundencharts bleibt die Wahrscheinlichkeit für eine Konsolidierung oder Korrektur erhöht. Das technische Kurzfrist-Bias bleibt bullish, solange der nächste Support bei 13.691/13.730 Punkten nicht nachhaltig unterboten wird. Nächste Widerstände und mögliche Ziele befinden sich bei 14.187-14.213 Punkten, 14.268/14.288 Punkten und 14.421-14.458 Punkten.

Nächste Unterstützungen:

  • 13.691/13.730
  • 13.586
  • 13.557

Nächste Widerstände:

  • 14.187-14.213
  • 14.268/14.288
  • 14.421-14.458
Produktidee: BEST Turbo-Optionsscheine
WKNTypBasiswertMerkmale
SQ25VECallDAX 40Hebel: 15,6
SH5GE3PutDAX 40Hebel: 15,5
Kein passendes Produkt für Sie dabei? Hier gelangen Sie direkt zur Produktsuche!
Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform.
Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter https://sg-zertifikate.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.
Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Bitte beachten Sie, dass bestimmte Produkte nur für kurzfristige Anlagezeiträume geeignet sind. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.

DAX-Tief erst im März 2023?

In der Vergangenheit markierte der DAX im März 2003, März 2009 und März 2020 jeweils Tiefpunkte infolge von Rezessionen. Zurzeit gibt es gemischte Signale: Ifo-Index, DAX-Kurs-Gewinn-Verhältnis und pessimistische Profi-Investoren sprechen für den Aktienkauf. Dagegen raten die immer restriktivere US-Geldpolitik und ambitionierte Gewinnmargen-Erwartungen, weiterhin abzuwarten. Der Bärenmarkt dürfte noch anhalten. Wiederholt sich also die Geschichte und Anleger sehen das DAX-Rezessionstief erneut im März?

Jetzt lesen!