Technische Analysen

DAX: Aufwärtstrend (bereits) bei 16.100

Frühere Wertentwicklungen, Prognosen und Simulationen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.

An den europäischen Aktienmärkten kam es im Donnerstagshandel begleitet von Gewinnmitnahmen an der Wall Street und Sorgen um den chinesischen (online) Einzelhandels-Konsum zu Take-Profits. Diese waren im Makro-Umfeld von einem leicht steigenden Euro (vs. US-Dollar) begleitet, was ebenfalls eine Gegenbewegung auf die Vorwochentendenz war. Unter den europäischen Sektoren lagen 18 von 20 Sektoren im Minus, wobei der STOXX Energy (-1,7%) im Umfeld fallender Öl-Futures die größten Abgaben verzeichnete. In Summe reichen die Gewinnmitnahmen im Vorfeld des heutigen November-Optionsverfalls nicht aus, um die freundliche Grundstimmung an den europäischen Aktienmärkten abzulösen.

Aus technischer Sicht bewegt sich der DAX(-Future) seit Anfang Oktober 2021 (Start bei 14.795) in einem idealtypischen Aufwärtstrend. Das Wechselspiel aus Trading-Kaufsignalen, kurzfristigen Aufwärtsschüben und trendbestätigenden Konsolidierungen hat bisher zu einem Anstieg von 14.795 auf 16.285 geführt. Die Aufwärtstrendlinie liegt bei 16.100 und damit leicht unterhalb der steigenden 10-Tage-Linie. Einerseits deutet das neue Kaufsignal (Verlassen der vorherigen, mittelfristigen, trendbestätigenden Konsolidierung unterhalb von 16.000) auf ein technisches Etappenziel von 16.500 hin. Andererseits liegt auch nach der Abarbeitung der letzten Trading-Kaufsignale weiterhin eine kurzfristig überkaufte Lage vor. Deshalb sollte es nicht überraschen, wenn der Markt auch zum kleinen Verfall die ungewöhnlich geringe Vola in dieser Form nicht durchhält. Sollte der Markt durch die 10-Tage-Linie rutschen und der Aufwärtstrend zur Disposition stehen, würde ein Take-Profit-Signal eine zeitlich längere, neue Konsolidierung einläuten.

Produktidee: Faktor-Optionsscheine
WKNTypBasiswertMerkmale
SB297NLongDAX 40Faktor: 4
SD4NAMShortDAX 40Faktor: -4
Kein passendes Produkt für Sie dabei? Hier gelangen Sie direkt zur Produktsuche!
Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform.
Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter https://sg-zertifikate.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.
Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Bitte beachten Sie, dass bestimmte Produkte nur für kurzfristige Anlagezeiträume geeignet sind. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.

Space Economy: Wettlauf ins All

China landet auf dem Mond, die USA liebäugeln mit dem Mars und sogar Touristen kreisen mittlerweile schwerelos um unseren Planeten. Die Raumfahrt boomt wie nie zuvor und die Space Economy ist auf dem Weg zu einer Billionen-Industrie. Noch handelt es sich zwar um einen relativ jungen Markt, doch ist dieser außergewöhnlich innovations- und wachstumsstark. Erfahren Sie, welche Unternehmen besonders vom Raumfahrt-Boom profitieren und wie Anleger partizipieren können. Jetzt lesen!