Top Charts

DAX 50 ESG: Eine index-technische Strukturanalyse

Seit März 2020 gibt es neben dem DAX einen nachhaltigen Leitindex, den DAX 50 ESG. Dieser neue Aktienindex enthält die nach Free-Float-Marktkapitalisierung größten 50 Aktien aus dem HDAX (umfasst jetzt den DAX 40, den MDAX 50 und den TecDAX), die zusätzlich nach ESG-Nachhaltigkeitskriterien ausgewählt werden. Dadurch ergibt sich für den DAX 50 ESG eine eigene Index-Struktur, die nachfolgend genauer analysiert wird.

Background zum DAX 50 ESG

Der DAX 50 ESG wurde am 4. März 2020 eingeführt mit dem Ziel einen deutsche Blue Chip-Index mit Fokus auf Nachhaltigkeit zu etablieren. Der Index wird sowohl als Performance-, Netto-Performance- und Kursindex veröffentlicht. Die bedeutendste Rolle spielt die Performance-Variante (bei der z.B. Dividendenerträge vollständig ohne Steuerabschlag in den Index zurück investiert werden). Der Index startete bei 1.656,2 Punkte (erster Schlusskurs), wobei er bis zum 24. Sept. 2012 rückgerechnet wurde. Hier ist seine Basis auf 1000,0 Punkte festgesetzt. Der DAX 50 ESG umfasst 50 Werte, die auf Basis der ESG-Nachhaltigkeitskriterien, das heißt Umwelt (Environmental), Soziales (Social) und Unternehmensführung (Governance) ausgewählt werden. Das Auswahl-Universum für diese 50 Titel ist der HDAX, der alle im DAX, MDAX und TecDAX enthaltenen Unternehmen umfasst. Somit erfolgt die Grundauswahl des Universums auf Basis aller gültigen Regeln und Auswahlkriterien für diese Indizes. Der ESG-Aspekt wird über die Kombination zweier Ansätze in den Index eingearbeitet. Die ESG-Bewertungen stellt dabei auf ein Screening der Nachhaltigkeits-Ratingagentur Sustainalytics ab. Über eine Sperrliste werden zunächst alle Unternehmen ausgeschlossen, welche sich nicht an bestimmte Normen (unter anderem den Grundsätzen des Global Compact der Vereinten Nationen (UNGC)) halten. Unternehmen mit Geschäftsfelder in kontroversen Waffen, Tabak, Kernenergie, Kraftwerkskohle und Lieferung von Rüstungsgütern werden ausgeschlossen. Ergänzend werden dann ESG-Scores in der Titelauswahl über ein “Best in Class-Ranking” berücksichtigt.

Produktidee: Unlimited Index-Zertifikate
WKNTypBasiswertMerkmale
SF00AAUnlimited Index-ZertifikateDAX 50 ESGBezugsverhältnis: 100:1
Kein passendes Produkt für Sie dabei? Hier gelangen Sie direkt zur Produktsuche!
Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform.
Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter https://sg-zertifikate.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.
Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Bitte beachten Sie, dass bestimmte Produkte nur für kurzfristige Anlagezeiträume geeignet sind. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.

Details zu den Sperrkriterien

Der Indexanbieter hat auf Basis der Definition von Sustainalytics fünf Kernthemen definiert, die zu einem Ausschluss aus dem DAX ESG Universum führen:

1) Kontroverse Waffen
Unternehmen, die an den Geschäftsfeldern Antipersonenminen, biologische und chemische Waffen, Streuwaffen, abgereichertes Uran, Atomwaffen und Phosphorbomben beteiligt sind, werden ausgeschlossen. Als Beteiligung gilt:
– die interne Produktion oder Verkauf von kontroversen Waffen
– (übergeordnete) Dachgesellschaften, die >10% der Stimmrechte eines Produzenten von kontroversen Waffen besitzen
– Unternehmen, deren Stimmrechte zu mehr als 10 % bei einem Produzenten von kontroversen Waffen liegen

2) Tabakproduzenten
Unternehmen, die >0% des Umsatzes mit der Herstellung von Tabakprodukten erwirtschaften werden ausgeschlossen.

3) Kraftwerkskohle
Unternehmen, die >5% des Umsatzes aus der Gewinnung von Kraftwerkskohle (einschließlich Kraftwerkskohleabbau und Exploration) oder >5% ihrer Stromerzeugung durch kohlebefeuerte Strom-, Wärme- oder Dampferzeugung oder aus Steinkohle (einschließlich Versorger, die Kohlekraftwerke besitzen/betreiben) erwirtschaften.

4) Kernenergie
Unternehmen, die >5% des Umsatzes aus der Atomstromproduktion erwirtschaften. Dies umfasst Versorgungsunternehmen, die Atomkraftwerke besitzen/betreiben.
Unternehmen, die >5% des Umsatzes mit Produkten/Dienstleistungen zur Unterstützung der Kernenergie erwirtschaften
Unternehmen, die >5% des Umsatzes aus der Kernenergieverteilung, einschließlich dem Weiterverkauf oder die Verteilung von Kernenergie erzeugtem Strom erwirtschaften. Dies gilt für Verteiler, Wiederverkäufer und Versorgungsunternehmen, die Kernenergie als Teil ihres Energiemixes verwenden.

5) Lieferung von Rüstungsgütern
Unternehmen, die >5% des Umsatzes mit der Herstellung militärischer Waffensysteme und/oder durch Herstellung maßgeschneiderter Komponenten für diese Waffen erwirtschaften.
Unternehmen, die >5% des Umsatzes aus maßgeschneiderten Produkten und/oder Dienstleistungen für militärische Waffen erzielen

Erstellung der DAX 50 ESG Selektionsliste

Wie beim DAX 40 bzw. MDAX 50, SDAX 70 und TecDAX erfolgt die Qualifikation für den DAX 50 ESG über eine Selektionsliste. Dabei wird für die Free Float-Marktkapitalisierung als auch für den ESG Score eines Unternehmens ein Ranking erstellt. Für den ESG-Score gilt, dass wenn für ein Unternehmen der ESG-Score fehlt, sein Ranking auf Null gesetzt wird. Fehlen für ein Unternehmen die Daten über die Sperrkriterien, wird es komplett von der Rangliste ausgeschlossen. Die Indexzusammensetzung wird jeweils zum Quartalsverfallsmonat überprüft, wobei im März und September die Regular Entry/Exit-Schwellen und im Juni und Dezember die Fast-Entry/Exit-Schwelle angewendet werden.

HDAX-Titel, die aktuell kein Ranking auf der ESG-Selektionsliste erhalten

Der HDAX umfasst aktuell 100 Titel. Davon erhalten zwischenzeitlich 8 Titel kein RankingAirbusE.ONRWEMTU Aero EnginesRheinmetallUniper und Jenoptik werden wegen der Verletzung eines der Sperrkriterien ausgeschlossen. Zusätzlich erhält Suse aktuell kein Ranking, da der ESG Score wegen fehlender Daten nicht ermittelt werden kann.

Vergleich DAX 40-Titel vs. DAX 50 ESG-Titel

Der DAX 50 enthält aktuell 32 Titel, die ebenfalls im DAX 40 vertreten sind. Vier aktuelle DAX 40-Titel sind wegen der Sperrkriterien von einer DAX 50-ESG Mitgliedschaft ausgeschlossenen (Airbus, E.ON, RWE, MTU Aero Engines). Zusätzlich sind Volkswagen AGDelivery HeroHelloFresh und Qiagen zzt. nicht im DAX 50-ESG enthalten. Diese Titel sind trotz einer ausreichend hohen Free Float-Marktkapitalisierung wegen einem zu niedrigen ESG-Score-Ranking bisher nicht in den DAX 50-ESG aufgenommen worden.

Frühere Wertentwicklungen, Prognosen und Simulationen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Übersicht über die Schwellenwerte

Um in den DAX 50-ESG aufzusteigen, muss ein Titel aktuell für einen Fast-Entry eine Free Float-Marktkapitalisierung von ca. €6,1 Milliarden und ein entsprechend gutes ESG-Ranking (Rang 40 oder besser; alle HDAX-Titel werden nach Überprüfung der Sperrkriterien gemäß ihres ESG-Scores absteigend sortiert) aufweisen. Für einen Regular-Entry werden ca. €4,8 Milliarden und ein ESG-Ranking von 50 oder besser benötigt. Gleichzeitig muss ein Gegenkandidat vorliegen, der in einem Ranking schlechter als 60 liegt.

Frühere Wertentwicklungen, Prognosen und Simulationen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Performance-Verlauf seit dem 24.09.2012 

Seit der (rückgerechneten) Einführung des DAX 50 ESG Performance Index zum 24.09.2021 legte der Index ca. 127% zu. Damit liegt er leicht vor dem DAX 40 Performance Index, welcher im gleichen Zeitraum 116% Zugewinn lieferte. Aufgrund der ähnlichen Indexzusammensetzung ist ein sehr hoher Gleichlauf zwischen beiden Indizes zu beobachten.

Die Bedeutung des DAX 50 ESG im Indexsystem

Der DAX 50 ESG hat mit Blick auf verwaltete Assets bisher eine “kleine Rolle” im deutschen Indexsystem. Während zum Beispiel in börsennotierten DAX 40-ETFs aktuell ca. €15,1 Milliarden verwaltet werden, liegt diese Kennzahl beim DAX 50 ESG bisher bei €280 Millionen (1,86% der DAX 40 ETF-Assets). Seit November 2020 bietet die Terminbörse Eurex Futures und Optionen auf dem DAX 50 ESG-Index an.

Frühere Wertentwicklungen, Prognosen und Simulationen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Sektorstruktur des DAX 50 ESG

Teilt man die DAX 50 ESG-Titel auf die aus dem STOXX-Indexsystem bekannte ICB-Sektorzugehörigkeit auf, zeigt sich, dass der Indexaktuell 16 Sektoren umfasst (gegenüber 14 Sektoren im DAX 40). Der STOXX Chemicals ist mit 16,0% im DAX 50 ESG der größte Sektor. Er weist einen ähnlich hohen Anteil auf, wie im DAX 40 (ca. 16,8%). Der zweitgrößte Sektor, der STOXX Industrial Goods and Services spielt im DAX 50 ESG (ca. 13,0%) eine kleinere Rolle als im DAX 40 (ca. 17,3% DAX 40-Anteil). Dies ist im wesentlichen darin begründet, dass Airbus zu den gesperrten Werten gehört. Aufgrund der Sperrkriterien findet sich der STOXX Utilities aktuell (bisher) nicht in der Sektorzusammensetzung wieder.

Fazit

Der DAX 50 ESG hat die deutschen Blue-Chip Indizes um einen neuen Leitindex erweitert. Aufgrund seiner Breite von 50-Titeln greift der DAX 50-ESG gut die Entwicklung des deutschen Aktienmarkts unter dem Gesichtpunkt Nachhaltigkeit ab. Damit greift er die Tendenz auf, dass institutionelle und private Anleger – u.a. auch wegen regulatorischer Vorgaben – immer stärker an diesem Thema interessiert sind. Die leichte und bisher relativ stabile Outperformance des DAX 50 ESG (ggü. dem DAX 40) macht den Index auch unter Performance-Gesichtspunkten attraktiv. Ob dieser Performance-Vorsprung sich über die nächsten Jahre und Jahrzehnte noch ausweitet, muss sich jedoch erst noch zeigen. Mit Blick auf die angewandten ESG-Kriterien muss bedacht werden, dass einige Unternehmen aufgrund des Best-in-Class-Prinzip ggf. im DAX 50-ESG enthalten sind, die nur auf relativer Basis eine gute Nachhaltigkeit aufweisen. Um hier eine Alternative zu bieten, wurde zuletzt vom Indexanbieter der DAX 30 ESG Target ergänzt.

Produktidee: Unlimited Turbo-Optionsscheine
WKNTypBasiswertMerkmale
SF0594CallDAX 50 ESGHebel: 7,2
SF06BBPutDAX 50 ESGHebel: 7,2
Kein passendes Produkt für Sie dabei? Hier gelangen Sie direkt zur Produktsuche!
Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform.
Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter https://sg-zertifikate.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.
Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Bitte beachten Sie, dass bestimmte Produkte nur für kurzfristige Anlagezeiträume geeignet sind. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.

Space Economy: Wettlauf ins All

China landet auf dem Mond, die USA liebäugeln mit dem Mars und sogar Touristen kreisen mittlerweile schwerelos um unseren Planeten. Die Raumfahrt boomt wie nie zuvor und die Space Economy ist auf dem Weg zu einer Billionen-Industrie. Noch handelt es sich zwar um einen relativ jungen Markt, doch ist dieser außergewöhnlich innovations- und wachstumsstark. Erfahren Sie, welche Unternehmen besonders vom Raumfahrt-Boom profitieren und wie Anleger partizipieren können. Jetzt lesen!