Aktie

Daimler – Doji an der Hürde

Frühere Wertentwicklungen, Prognosen und Simulationen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Die Daimler-Aktie (WKN: 710000) hatte im März 2015 ein 17-Jahres-Hoch bei 96,07 EUR markiert und etablierte anschließend einen langfristigen Abwärtstrend. Bis auf ein im März vergangenen Jahres erreichtes 11-Jahres-Tief bei 21,02 EUR brach sie ein, bevor die Bullen das Ruder übernahmen. Nach dem Bruch der langfristigen Abwärtstrendlinie generierte das Papier zuletzt am 3. Februar ein Anschlusskaufsignal mit dem Ausbruch aus einer mittelfristigen Stauzone. Der Wert haussierte anschließend bis an das 61,8%-Fibonacci-Retracement des mehrjährigen Bärenmarktes und ging dort in den Konsolidierungsmodus über. In Reaktion auf die Veröffentlichung der endgültigen Jahreszahlen sprang er erneut an das Rallyhoch und formte dort eine Doji-Kerze im Tageschart. Die aktuelle Hürde bei 67,40/67,60 EUR ist nun kurzfristig kritisch. Ein nachhaltiger Anstieg darüber per Tagesschluss würde eine Fortsetzung der Hausse mit nächsten Zielen bei 68,64 EUR und 69,77 EUR ermöglichen. Potenzielle mittelfristige Ziele lauten im Erfolgsfall 72,70 EUR und 76,48 EUR. Kurzfristig bearish würde es hingegen unter 64,12 EUR. In diesem Fall wäre eine Korrektur in Richtung 60,00 EUR zu favorisieren. Erst darunter käme es zu einer Eintrübung des mittelfristigen Chartbildes.

Produktidee: Unlimited Turbo-Optionsscheine
WKNTypBasiswertMerkmale
SD3EHXCallDaimlerHebel: 4,6
SD8DMLPutDaimlerHebel: 6,1
Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform.
Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter https://sg-zertifikate.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.
Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Bitte beachten Sie, dass bestimmte Produkte nur für kurzfristige Anlagezeiträume geeignet sind. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.

Rohstoff-Ausblick 2021: Das sind die Aussichten für Gold, Öl und Co.

Trotz der Corona-Krise konnten die meisten Rohstoffpreise 2020 deutlich zulegen. Wie wird es im neuen Jahr weitergehen? Erfahren Sie hier, welche Rohstoffe neue Rekordhochs erreichen könnten und wer es 2021 schwer haben wird. Jetzt lesen!