Top Charts

Corona-Virus Update 8. September 2021

In Deutschland sind die Krankenhauseinweisungen und die Neuinfektionen in den letzten Tagen nicht weiter gestiegen. In der Schweiz und Österreich scheint sich eine neue Infektionswelle aufzubauen.

Frühere Wertentwicklungen, Prognosen und Simulationen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Infektionsgeschehen

  • In Deutschland wurden gestern 13.565 Neuinfektionen gemeldet, 34 mehr als am Dienstag vor einer Woche. Die 7-Tage-Inzidenz – also die Summe der Neuinfizierten in den vergangenen sieben Tagen – sank leicht auf 82,7 je 100.000 Einwohner (Chart 1).
  • Bei den Krankenhauseinweisungen zeigt der Trend schon seit einigen Tagen nach unten. Gestern betrug die Hospitalisierungsrate 1,69 je 100.000 Einwohner. Am Freitag waren es noch 1,83 gewesen. Die Hospitalisierungsrate der über 60-Jährigen lag gestern bei 2,19.
  • Der Anteil der Corona-Patienten auf den Intensivstationen hat sich dagegen weiter auf 5,9% erhöht.
Frühere Wertentwicklungen, Prognosen und Simulationen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.
  • Nicht nur in Deutschland auch in der Schweiz und Österreich wurden in den vergangenen Wochen wieder deutlich mehr Neuinfektionen gemeldet (Chart 2). Am stärksten breitet sich das Coronavirus weiterhin in Großbritannien aus. Hier liegt die 7-Tage-Inzidenz bei 370 je 100.000 Einwohner. In Spanien hat sich die Lage dagegen deutlich entspannt.
Frühere Wertentwicklungen, Prognosen und Simulationen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Impfungen

  • Die US-Bundesstaaten mit den aktuell niedrigsten Inzidenzen sind – wenig überraschend – diejenigen mit dem höchsten Anteil vollständig geimpfter Personen (Chart 3). Connecticut, wo bereits 61% der Bevölkerung vollständig geimpft sind, hat mit 124 die niedrigste 7-Tages-Inzidenz. Tennessee, mit einer Inzidenz von 725, hat dagegen nur eine Impfquote von knapp 40%.
Frühere Wertentwicklungen, Prognosen und Simulationen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.
  • In Spanien haben mehr als 73 Prozent der Bevölkerung den vollen Impfschutz. In den USA sind es dagegen nur gut 52 Prozent (Chart 4).
  • In Israel sind inzwischen fast 30 Prozent der Bevölkerung ein drittes Mal geimpft.

Wirtschaft

  • Hoffnungen auf eine Wachstumsbeschleunigung in den USA haben einen deutlichen Dämpfer erhalten. Die stark steigenden Infektionszahlen haben das Verbauchervertrauen erschüttert; der von der Uni Michigan erhobene Vertrauensindex ist im August auf den tiefsten Stand in zehn Jahren gefallen. Die Prognosen für das Wachstum im dritten Quartal werden stetig nach unten revidiert. Zurzeit erscheint nur noch ein annualisiertes Wachstum von unter 4% realistisch.
  • In Neuseeland wurde der landesweite Lockdown nach drei Wochen wieder weitgehend aufgehoben. Geschäfte und Schulden dürfen in allen Landesteilen mit Ausnahme von Auckland wieder öffnen.

Smart denken – clever handeln: Haben Sie das Zeug zum “Trader 2021”?

Machen Sie mit beim große Börsenspiel Trader. Beweisen Sie Ihr Können an der Börse: Sie starten mit zwei fiktiven Depots, die jeweils mit 100.000 Euro Spielgeld ausgestattet sind. Ziel ist es, durch den Handel von Aktien, Optionsscheinen und Zertifikaten den höchsten Depotwert von allen Teilnehmern zu erreichen. Hauptpreis ist ein Jaguar I-PACE!

Jetzt anmelden!