Top Charts

Corona-Virus Update 8. Juni 2021

In Deutschland sinkt die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen weiter. Das soziale und wirtschaftliche Leben bricht sich immer mehr Bahn. Anlass zur Sorge gibt die Entwicklung in Großbritannien, wo trotz des weit fortgeschrittenen Impfprozesses eine neue Infektionswelle droht.

Frühere Wertentwicklungen, Prognosen und Simulationen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Infektionsgeschehen

  • In Deutschland ist das Coronavirus weitgehend unter Kontrolle. In den vergangenen sieben Tagen wurden nur noch knapp 20.000 Neuinfektionen registriert. Die 7-Tage-Inzidenz – also die Summe der Neuerkrankungen in den vergangenen sieben Tagen – fiel auf 22,9 je 100.000 Einwohner (Grafik 1).
Frühere Wertentwicklungen, Prognosen und Simulationen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.
  • In Großbritanniendroht dagegen eine neue Infektionswelle, obwohl inzwischen mehr als drei Viertel der erwachsenen Bevölkerung mindestens einmal geimpft wurde, und mehr als die Hälfte den vollen Impfschutz hat. Aktuell dominiert die erstmals in Indien festgestellte Delta-Variante, die für rund 40% der Neuinfektionen verantwortlich ist. Besorgniserregend ist vor allem das Tempo, mit dem sich das Virus ausbreitet. In der vergangenen sieben Tagen wurden knapp 36.000 neue Fälle registriert, 53% mehr als in den sieben Tagen davor. Die 7-Tage-Inzidenz stieg auf 42,2 je 100.000 Einwohner (Grafik 2). Damit könnte sich die für den 21. Juni geplante Aufhebung der noch bestehenden Corona-Beschränkungen verzögern.
Frühere Wertentwicklungen, Prognosen und Simulationen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Impfungen

  • Der US-Pharmakonzern Moderna hat bei der Europäischen Arzneimittelagentur eine Zulassung seines Impfstoffs für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren beantragt. In Deutschland können seit gestern auch für diese Altersgruppe Impftermine vereinbart werden. Doch nicht alle Hausärzte befürworten das Impfen von Kindern.
  • Aktuell haben in Deutschland 45,7% der Bevölkerung mindestens eine Impfung erhalten (Grafik 3). 21,3% haben den vollen Impfschutz.
Frühere Wertentwicklungen, Prognosen und Simulationen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.
  • Trotz aller Bemühungen der Behörden fällt das Impftempo in den USA weiter. Zuletzt wurden nur 700-800 Tsd Impfdosen pro Tag verabreicht. Dies ist nur etwa ein Viertel der Anfang April verabreichten Dosen (Grafik 4).
Frühere Wertentwicklungen, Prognosen und Simulationen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Wirtschaft – Deutschland

  • Kicken, Karteln, Kumpels …
    Die Inzidenzwerte fallen kontinuierlich, sodass immer mehr Restaurants öffnen, zumal seit gestern zum Teil für die Außengastronomie keine Corona-Tests mehr erforderlich sind und Gäste – mit negativen Corona-Tests – sich im Innenbereich bewirten lassen können. Der Zeitpunkt hätte nicht besser sein können. Denn am Freitag beginnt die EM, mit dem Auftaktspiel Türkei gegen Italien. Aber auch zum Karteln kann man sich wieder in Gaststuben treffen, oder einfach mit Freunden. Laut der Reservierungs-App Open Table waren am Donnerstag und Freitag vergangener Woche sogar mehr Gäste in den Restaurants als an den gleichen Tagen in der entsprechenden Kalenderwoche 2019 (Grafik 5). Im 7-Tage-Durchschnitt waren zuletzt nur noch 10% weniger Gäste in Restaurants.
  • … und Kilos
    Es wird auch allerhöchste Zeit, dass die Menschen wieder nach draußen können. Denn laut einer Studie des Else Kröner Fresenius Zentrums für Ernährungsmedizin (EKFZ) an der TU München hat fast jeder zweite Deutsche seit Corona an Gewicht zugelegt, im Durchschnitt 5,6 kg. Besonders die 30- bis 44-Jährigen sind betroffen, sowie diejenigen, die bereits vor der Pandemie mit dem Gewicht zu kämpfen hatten. Die Ursache ist insbesondere fehlende Bewegung, was angesichts geschlossener Sportvereine und Fitnessstudios wenig verwundert. Jetzt können sich die Menschen wieder freier bewegen. Darauf ein Bier!

Sponsoren der Fußball-EM: Welche Aktien profitieren vom Megaevent?

Am 11. Juni startet die UEFA-Europameisterschaft. Grund genug, um ausgewählte Aktien von Sponsoren unter der charttechnischen Lupe zu betrachten. Erfahren Sie hier mehr dazu, welche Aktien bei der »Aufstellung« im Depot interessant sein könnten.