Top Charts

Corona-Virus Update 20. Oktober 2020

Auf die ungebremst steigenden Neuinfektionen reagieren immer mehr Länder mit einer drastischen Verschärfung der Corona-Beschränkungen. In Belgien und Irland müssen Restaurants und Cafés schließen, die Bürger müssen zu Hause bleiben. Auch im Bayerischen Berchtesgadener Land gelten seit heute Ausgangsbeschränkungen, sogar Schulen und Kitas sind zu.

Frühere Wertentwicklungen, Prognosen und Simulationen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Infektionsgeschehen

  • In den USA türmt sich die dritte Infektionswelle weiter auf. Mit mehr als 17 Neuinfektionen je 100.000 im Durchschnitt der letzten sieben Tage wurde wieder das Infektionsniveau von Anfang August erreicht (Grafik 1). In Brasilien und Indien zeigt der Trend bei den Neuinfektionen dagegen weiter nach unten.
Frühere Wertentwicklungen, Prognosen und Simulationen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.
  • In der EU haben viele Länder die Kontrolle über das Virus verloren. In den allen Ländern schnellt die Zahl der Neuinfektionen in die Höhe (Grafik 2). Am stärksten betroffen sind derzeit Tschechien und Belgien, die Infektionsrate 76 und 65 aufweisen.
  • Aber auch in Deutschland und Italien türmt sich eine zweite Infektionswelle auf. In Italien hat sich die Zahl der Neuinfektionen innerhalb einer Woche erneut verdoppelt. Die Infektionsrate kletterte auf über 14. In Deutschland hat sie inzwischen knapp 8 erreicht.
  • Die Zahl der in deutschen Krankenhäusern intensiv-medizinisch behandelten Corona-Patienten erhöhte sich gestern auf 851. Damit hat sich die Zahl innerhalb von nur zwei Wochen verdoppelt.

Wirtschaft

  • In den USA (Infektionsrate 17 pro 100.000) wächst der Zweifel daran, ob eine weiteres Konjunkturpaket noch vor der Wahl verabschiedet werden kann. Die Aktienmärkte haben daraufhin an Boden verloren.
  • In Belgien (Infektionsrate 65) müssen Cafés, Bars und Restaurants seit Montag für vier Wochen schließen. Zudem gilt im ganzen Land eine Ausgangssperre von Mitternacht bis 5 Uhr morgens. In Irland (Infektionsrate 22) werden ab morgen alle nicht notwendigen Geschäfte geschlossen. Restaurants und Bars dürfen nur noch Liefer-Service anbieten. Die Regierung hat die Menschen gebeten, zu Hause zu blieben. Diese dürfen sich nur noch im Umkreis von fünf Kilometern von ihrem Wohnort bewegen. Schulen und Kitas sollen dennoch offen bleiben.
  • In Deutschland (Infektionsrate 7,5) meldet das Berchtesgadener Land bundesweit die höchsten Infektionszahlen. Deshalb dürfen ab heute die Bürger die eigene Wohnung nur noch mit triftigem Grund verlassen. Schulen, Kitas, Freizeiteinrichtungen und Restaurants müssen schließen, Veranstaltungen werden untersagt. Von den Schließungen sind noch etliche weitere Gewerbe betroffen, bei denen sich Menschen in größeren Ansammlungen treffen könnten wie Clubs, Bars, Spielplätze, Tierparks etc.