Top Charts

Corona-Virus Update 15. Oktober 2020

In der EU rollte die zweite Infektionswelle ungebremst. In den USA baut sich inzwischen sogar schon eine dritte Welle auf. Bundeskanzlerin Merkel und die Ministerpräsidenten der Länder haben die Schwelle, ab der erweiterte Anti-Corona-Regeln gelten, auf 35 Infektionen je 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche gesenkt.

Frühere Wertentwicklungen, Prognosen und Simulationen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Infektionsgeschehen

  • In den USA rollt eine dritte Infektionswelle. Die Infektionsrate – also die Neuinfektionen je 100.000 Einwohner im Durchschnitt der letzten sieben Tage – ist gestern auf 15,5 gestiegen (Grafik 1). Brasilien und Indien melden dagegen weiter rückläufige Neuinfektionen.
Frühere Wertentwicklungen, Prognosen und Simulationen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.
  • In der EU spitzt sich die Lage weiter zu. Tschechien meldete im Durchschnitt der letzten sieben Tage mehr als 53 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner (Grafik 2). In den Niederlanden ist die Infektionsrate auf über 35 gestiegen. Und auch in Frankreich breitet sich das Virus ungebremst aus. Hier ist die Infektionsrate gestern auf knapp 27 geklettert.
  • Auch in Deutschland und Italien baut sich eine zweite Infektionswelle auf. In Italien hat sich die Infektionsrate innerhalb einer Woche von 4 auf 8 verdoppelt. In Deutschland stieg sie von 3 auf über 5.
  • Inzwischen ist die zweite Corona-Welle auch in den Krankenhäusern zu spüren. In Deutschland verharrte die Zahl der intensiv-medizinisch behandelten Corona-Patienten gestern bei rund 600.

Wirtschaft

  • Gestern haben sich Bundeskanzlerin Merkel und die Ministerpräsidenten der Länder auf Maßnahmen gegen die Corona-Pandemie geeinigt (siehe Beschluss). Ab 50 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner im 7-Tage-Durchschnitt gelten Regionen weiter als Risikogebiete und erweiterte Regeln zum Tragen von Mund-Nase-Bedeckungen. Außerdem werde dann für Gastronomiebetriebe eine verbindliche Sperrstunde um 23 Uhr eingeführt, Feiern im öffentlichen Raum sind dann auf 10 Teilnehmer begrenzt, im privaten Raum auf 10 Teilnehmer aus höchstens zwei Haushalten. Wenn bereits 35 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche überschritten werden, werden Feiern im Familien- und Freundeskreis auf 25 Teilnehmer im öffentlichen Raum und auf 15 Teilnehmer im privaten Raum beschränkt. Die Entscheidung über das Beherbergungsverbot für Personen aus Hotspot-Regionen wurde auf November vertagt.
  • In den USA gehen die Gespräche über ein weiteres Corona-Hilfspaket weiter. Die Positionen sind allerdings immer noch recht weit auseinander, und die Zeit vor den Wahlen wird knapp. Heute sind weitere Gespräche zwischen Finanzminister Mnuchin und der Sprecherin des Repräsentantenhauses, der Demokratin Nancy Pelosi, vorgesehen.