Top Charts

Corona-Virus Update 13. September 2021

In Deutschland ist der Anstieg der Neuinfektionen zum Stillstand gekommen. Auch die Zahl der Corona-Intensivpatienten nimmt nur noch wenig zu. Inzwischen werden wieder mehr ältere Menschen in die Krankenhäuser eingewiesen. In den USA könnte die jüngste Infektionswelle den Hochpunkt erreicht haben.

Frühere Wertentwicklungen, Prognosen und Simulationen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Infektionsgeschehen

  • In Deutschland ist die Zahl der Neuinfektionen zuletzt nicht weiter gestiegen. In den vergangenen sieben Tagen wurden 72.761 neue Fälle gemeldet, 523 weniger als in den sieben Tagen zuvor (Chart 1). Die 7-Tage-Inzidenz pendelt weiter um 82 je 100.000 Einwohner.
Frühere Wertentwicklungen, Prognosen und Simulationen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.
  • Auch der Anstieg der Zahl der Corona-Patienten, die intensiv-medizinisch behandelt werden müssen, hat sich deutlich verlangsamt. Gestern lagen auf den Intensivstationen 1.440 erwachsene Corona-Erkrankte, 162 mehr als vor einer Woche (Chart 2).
Frühere Wertentwicklungen, Prognosen und Simulationen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.
  • Die coronabedingten Krankenhauseinweisungen bei den unter 60-Jährigen ist seit Ende August nicht weiter gestiegen. Anders stellt sich die Lage bei den Älteren dar. Hier ist die Hospitalisierungsrate auf 2,8 je 100.000 Personen gestiegen.
Frühere Wertentwicklungen, Prognosen und Simulationen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.
  • In Großbritannien steigen die Infektionszahlen weiter. Positiv ist, dass die Krankenhauseinweisungen aber weiterhin nur wenig zunehmen (Chart 4).
Frühere Wertentwicklungen, Prognosen und Simulationen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.
  • In den USA hat sich die Zunahme der Infektionen zuletzt nicht fortgesetzt. Die 7-Tagesinzidenz scheint bei etwa 320 ihren vorläufigen Höhepunkt erreicht zu haben (Chart 5). Für eine Entwarnung ist es allerdings zu früh, schließlich müssten dazu die Infektionsraten erst einmal wieder deutlich zurückgehen.

Smart denken – clever handeln: Haben Sie das Zeug zum “Trader 2021”?

Machen Sie mit beim große Börsenspiel Trader. Beweisen Sie Ihr Können an der Börse: Sie starten mit zwei fiktiven Depots, die jeweils mit 100.000 Euro Spielgeld ausgestattet sind. Ziel ist es, durch den Handel von Aktien, Optionsscheinen und Zertifikaten den höchsten Depotwert von allen Teilnehmern zu erreichen. Hauptpreis ist ein Jaguar I-PACE!

Jetzt anmelden!