Top Charts

Corona-Virus Update 13. Oktober 2020

Viele EU-Länder haben die Kontrolle über das Coronavirus verloren. Inzwischen steigt auch die Zahl der Schwererkrankten merklich an. Auch in den USA weist der Trend bei den Neuinfektionen weiter nach oben.

Frühere Wertentwicklungen, Prognosen und Simulationen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Infektionsgeschehen

  • In den USA steigen die Neuinfektionen weiter. Die Infektionsrate – also die Neuinfektionen je 100.000 Einwohner im Durchschnitt der letzten sieben Tage – ist gestern wieder auf über 15 gestiegen (Grafik 1). Einen derart hohen Wert gab es zuletzt Mitte August. In Brasilien fällt die Infektionsrate dagegen weitern. Auch in Indien sind die Neuinfektionen im Trend leicht rückläufig.
Frühere Wertentwicklungen, Prognosen und Simulationen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.
  • Viele EU-Ländern haben die Kontrolle über das Coronavirus verloren. Tschechien meldete im Durchschnitt der letzten sieben Tage knapp 47 Neuinfektionen je 100,000 Einwohner (Grafik 2). In den Niederlanden ist die Infektionsrate auf über 31 gestiegen. In Frankreich wurde der Wert von 25 überschritten. (Grafik 2).
  • Auch in Deutschland und Italien steigt die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen weiter an. Auch in diesen beiden Ländern dürfte eine zweite Infektionswelle nicht mehr zu verhindert sein.
  • Inzwischen steigt auch die Zahl der Corona-Patienten in den Krankenhäusern. In Frankreich liegen aktuell 1539 Erkrankte auf den Intensivstationen, der höchste Wert seit dem 27. Mai. Vom Hochpunkt Anfang April mit 7148 ist Frankreich aber noch weit entfernt. Auch in Deutschland ist die Zahl der intensiv-medizinisch behandelten Corona-Patienten gestern weiter auf 590 gestiegen. Hier waren es im Hochpunkt im April 3.000.

Wirtschaft

  • Chinas Handelsdaten vom September sind nach wie vor gut. Die Exporte legtenim September um 9,9% im Jahresvergleich zu, nach 9,5% im August. Die Importe wuchsen um 13,2%. Der Anstieg der Importe vollzieht sich in der Breite: Die Lieferungen aus den USA stiegen um 25%, und auch die Einfuhren aus Deutschland (+17,7%) waren recht stark.
  • Präsident Trump nahme am Montag seine Wahlkampftour in Florida wieder auf, nachdem er negativ getestet worden war. Für die nächsten Tage sind Reisen nach Pennsylvania, Iowa und North Carolina geplant.
  • Der Arzneimittelhersteller Johnson & Johnson hat die abschließende Phase 3 des Tests seines Coronavirus-Impfstoffs wegen einer “unerklärlichen Krankheit” bei einem der freiwilligen Probanden unterbrochen, teilte das Unternehmen mit.