Aktie

Apple – Der Schwung lässt nach

Frühere Wertentwicklungen, Prognosen und Simulationen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Die Aktie des Technologieriesen Apple (WKN: 865985) bewegt sich ausgehend von einem im Jahr 2009 markierten zyklischen Tief bei 11,17 USD in einem intakten Aufwärtstrend. Im Rahmen des Corona-Crashs war sie vom Rekordhoch im Januar bei 327,85 USD bis auf im März verzeichnete 212,61 USD abgesackt. Der dort geformte Hammer im Kerzenchart läutete den laufenden mittelfristigen Aufwärtsimpuls ein, der die Notierung nachhaltig auf neue Höchststände beförderte. Zuletzt konnte das 138,2%-Fibonacci-Extensionsniveau bei 372 USD abgearbeitet werden, wo der Wert auf Widerstand traf. Im gestrigen Handel erfolgte ein Rücksetzer an den Gap-Support bei 359,46 USD. Mit Blick auf die überkaufte Situation in den markttechnischen Indikatoren sowie der dort ebenfalls abzulesenden Abnahme der Schwungkraft der Aufwärtsbewegung besteht eine erhöhte Wahrscheinlichkeit für einen deutlicheren Pullback im kurzfristigen Zeitfenster. Ein Tagesschluss unterhalb von 359,46 USD würde eine erste preisliche Bestätigung für ein solches Szenario liefern. Potenzielle Korrekturziele lauten dann 344,72 USD und 327,85/332,58 USD. Solange die letztgenannte Zone nicht nachhaltig unterboten wird, bleibt das übergeordnete Chartbild unmittelbar bullish. Ein Tagesschluss über 372,38 USD würde ein Signal für eine unmittelbare Ausdehnung der Rally in Richtung 399/400 USD generieren.

Produktidee: BEST Turbo-Optionsscheine
WKNTypBasiswertMerkmale
SB07DBCallAppleHebel: 5,3
CL0Z42PutAppleHebel: 5,7
Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform.
Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter https://sg-zertifikate.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.
Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.