Aktie

adidas – Rally vom Support

Frühere Wertentwicklungen, Prognosen und Simulationen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Die Aktie des fränkischen Sportartikelherstellers adidas (WKN: A1EWWW) hatte im Rahmen des langfristigen Aufwärtstrends im Januar dieses Jahres ein Rekordhoch bei 317,45 EUR erreicht. Der anschließende Kursrutsch schickte sie bis auf ein 3-Jahres-Tief bei 162,20 EUR hinab. Seit März befindet sich der Wert im Erholungsmodus. Zuletzt hatte er einen Pullback an die überwundene 200-Tage-Linie vollzogen und dort am Dienstag eine bullishe Doji-Kerze im Tageschart geformt. Im gestrigen Handel bestätigte die Notierung das Muster mit einem dynamischen und von hohem Volumen begleiteten Anstieg auf ein 2-Wochen-Hoch. Fortgesetzte Kursavancen in Richtung des Rallyhochs bei 270,90 EUR sowie der Kurslücke vom 24. Februar bei 280,45 EUR stehen auf der Agenda, solange der Support bei 250,20 EUR nicht unterschritten wird. Darüber wäre ein Vorstoß in Richtung der Ziel- und Widerstandszone 289,90-297,48 EUR vorstellbar. Die nächste Unterstützung befindet sich bei 259,11 EUR. Bearishe Signale entstünden unter 249,56/250,20 EUR sowie mit einem Bruch der mittelfristigen Aufwärtstrendlinie bei aktuell 243,12 EUR.

Produktidee: Faktor-Optionsscheine
WKNTypBasiswertMerkmale
SB0CFWLongadidasFaktor: 4
SR8WEDShortadidasFaktor: -4
Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform.
Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter https://sg-zertifikate.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.
Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.