Top Charts

MDAX-Anpassung im Dezember: Das müssen Sie wissen!

Am 5. Dezember 2018 findet die nächste außerordentliche Überprüfung der MDAX-Zusammensetzung der Deutschen Börse gemäß dem automatischen Regelwerk statt. Alle Änderungen mit Anpassungen von Aktienanzahlen, Free-Float-Faktoren, etc. werden am 21. Dezember 2018 (zum Xetra-Schlusskurs) in den MDAX eingearbeitet. Auf Basis aktueller Daten deutet sich bei der ersten außerordentlichen Überprüfung nach der Indexreform im September 2018 keine Änderung der MDAX-Zusammensetzung an.

MDAX-Entnahmediskussion: Alstria Office REIT und Salzgitter

Um bei der Dezember-Index-Überprüfung per „Fast-Exit“-Status aus dem MDAX zu fallen, muss ein Titel auf der Dezember-Selektionsliste der Deutschen Börse (Datenbasis von Ende November 2018) in einem Ranking (Free-Float-Marktkapitalisierung oder 12-Monats-Liquiditäts-ranking) Position 106 oder schlechter belegen. Auf Basis einer geschätzten Dez.-Selektionsliste deutet sich ein knappes Ergebnis an, es sollte jedoch kein aktueller MDAX-Titel einen Fast-Exit-Status aufweisen. Die aufgrund des 12-Monats-Liquiditätsrankings in der Entnahmediskussion stehende Alstria Office REIT dürfte mit einem erwarteten Ranking von 103 knapp vor Rang 106 liegen. Der Abstand von ca. -4% ist jedoch gering und könnte noch verloren gehen, weshalb eine MDAX-Entnahme per Fast Exit im Dezember 2018 nicht gänzlich ausgeschlossen werden kann. Bei der Free-Float-Marktkapitalisierung ist Salzgitter der zurzeit kleinste MDAX-Titel (aktuelles MDAX-Gewicht: 0,50%), der Puffer zum Fast-Exit-Rang 106 von ca. -13% dürfte jedoch ausreichend sein.

MDAX-Aufnahmediskussion: Knorr-Bremse, Dialog Semi. und Carl Zeiss Meditec

Um sich außerordentlich im Dezember aus eigener Kraft für den MDAX zu qualifizieren, muss ein Titel den „Fast-Entry“-Status erreichen. Dazu muss ein Wert auf der Deutsche-Börse-Selektionsliste in beiden Rankings Position 85 oder besser erzielen. Diesmal dürfte kein Titel dieses Ranking aufweisen. Die seit Oktpber 2018 börsennotierte Knorr-Bremse dürfte auf der geschätzten Dezember-Selektionsliste zwar ein sehr gutes Free-Float-Marktkapitalisierungsranking von ca. 50 (FF-Marktkap.: 3,9 Mrd. €) erreichen, doch bei der 12-Monats-Liquidität sollte der Titel mit erw. Rang 112 den Fast-Entry-Status verfehlen. Hierbei gilt es zu beachten, dass für die Ermittlung des Liquiditätsrankings die ersten 20 Handelstage nach dem IPO nicht berücksichtigt und die dann vorhandenen Handelstage auf ein Jahr hochgerechnet werden. Dies sorgt dafür, dass einzelne starke Volumenstage das Liquiditätsranking von Knorr-Bremse noch bis Ende November 2018 deutlich verbessern könnten. Der Fast-Entry-Status dürfte mit hoher Wahrscheinlichkeit dennoch nicht erreicht werden. Carl Zeiss Meditec (erw. 65 / 95) sollte ebenfalls wegen einer zu geringen Liquidität den Fast Entry verpassen und wäre nur bei einem Fast Exit von Alstria Office REIT der indextechnisch beste Nachrücker. Dialog Semiconductor (erw. 88 / 54) liegt in der Free-Float-Marktkapitalisierung ca. 6,9% hinter Rang 85 und erreicht im Dezember mit hoher Wahrscheinlichkeit ebenfalls nicht den MDAX-Fast-Entry-Status.

Produktidee: Faktor-Zertifikate

WKN Typ Basiswert Merkmale
CJ212C Long Alstria Office REIT Faktor: 3
CJ218U Short Alstria Office REIT Faktor: -3
CJ233E Long Salzgitter Faktor: 3
CJ23VG Short Salzgitter Faktor: -3
CJ27HW Long Knorr-Bremse Faktor: 3
CJ27F8 Short Knorr-Bremse Faktor: -3
CJ2310 Long Dialog Semiconductor Faktor: 3
CJ23U8 Short Dialog Semiconductor Faktor: -3