Technische Analysen

DAX Future: Mixed Picture

Während nach der Abstimmung über den „Brexit-Deal“, der im brit. Parlament durchgefallen ist, die Ungewissheit an den britischen Finanzmärkten sowohl bei den (Long-)Gilts als auch bei den (brit.) Aktien für eine schwächere Tendenz gesorgt hat, ergab sich bei den kontinentaleurpä. Märkten ein Mixed Picture. Einerseits ist die seit gut zwei Wochen bestehende Recovery Stimmung weiterhin in moderater...

Weiterlesen

Marktidee: TecDAX – Bodenbildung voraus

Der TecDAX hatte im vergangenen September ein 18-Jahres-Hoch bei 3.050 Punkten markiert und anschließend einen mittelfristigen Abwärtstrend etabliert, der weiterhin intakt ist. Der Technologieindex rutschte dabei nachhaltig unter die 200-Tage-Linie und unterschritt am 27. Dezember die wichtige horizontale Unterstützung bei 2.406 Punkten, welche sich aus dem April-Tief ergab. Dies erwies sich...

Weiterlesen

EURO Stoxx 50-Future: Abwärtstrendkanallinie bei 3.125

Während die europäischen Aktienmärkte auf die Abstimmung im brit. Parlament bzgl. des Brexits gewartet haben sorgte die Fortsetzung der Recovery-Stimmung an der Wall Street für einen leicht positiven Grundton. Geprägt wurde der Tageshandel aber von der einsetzenden US-Berichtssaison und dem Newsflow zu den US-Banken. In Europa konnten – nach den Vortagesverlusten – besonders der Stoxx Health Care...

Weiterlesen

DAX Future: Im Mini-Trading-Markt

Zum Wochenstart sind die europ. Aktienmärkte – u.a. nach China-Konjunkturdaten (Dez. Exporte/Importe unter Erwartungen) – und im Umfeld von Brexit-Spekulationen mit leichten Kursverlusten in die neue Woche gestartet. Bei den europ. Blue Chips waren Health-Care-Titel wie z. B. Novo Nordisk A/S-B (-3,5%; kurzfr. Recovery läuft aus) und AstraZeneca (-3,6%; neues Verkaufssignal nach Newsflow zum...

Weiterlesen

EURO Stoxx 50-Future: Übergang in (Mini-)Trading-Markt

In der vergangenen Woche habe der Euro Stoxx 50-Future ca. 30 Punkte und der DAX-Future ca. 130 Punkte gewonnen. In der kommenden Woche werden unter anderem die vorläufigen Dez.-USA-Einzelhandelsumsätze (16.01.), die Dez.-EWU-Verbraucherpreise (17.01.) und das Jan.-USA-Verbrauchervertrauen (18.01.) erwartet. Zusätzlich startet die (US-)Q4-Berichtssaison z. B. mit Daten von Citigroup (Q4; 14.01.),...

Weiterlesen