DAX Chartanalyse

DAX: Entscheidung vertagt

Der DAX setzte gestern in der ersten Handelsstunde seine Abwärtskorrektur fort und erreichte ein Tief bei 13.080 Punkten. Damit wurde die Kurslücke im Tageschart vom Freitag bei 13.083 Punkten geschlossen sowie die 50-Tage-Linie getestet. Anschließend orientierte sich das Aktienbarometer im Rahmen von zwei Erholungswellen, die von einer mehrstündigen Seitwärtspendelbewegung unterbrochen wurden,...

Weiterlesen

DAX: andauernde Seitwärtsbewegung

Der DAX bewegte sich gestern zunächst stundenlang seitwärts, bevor sich die am Freitag bei 13.241 Punkten gestartete Abwärtsbewegung bei geringem Abgabedruck fortsetzte. Das Tagestief erreichte er im späten Handel bei 13.113 Punkten.

Nach dem bearishen Shooting Star vom Freitag formte sich im gestrigen Tageschart eine Bearish-Engulfing-Kerze. Der Index befindet sich am oberen Ende einer...

Weiterlesen

DAX: Attacke auf den Widerstand

Der DAX sprang am Freitag zur Eröffnung über die Widerstandszone 13.068-13.118 Punkte, was den Weg ebnete für eine Attacke auf die bedeutendere Hürde bei 13.182-13.209 Punkten. Ausgehend vom am späten Vormittag markierten 4-Wochen-Hoch bei 13.241 Punkten setzten Gewinnmitnahmen ein, die die Notierung bis auf 13.143 Punkte zurückschickten. Der Tagesschluss lag bei 13.154 Punkten.

Im Tageschart...

Weiterlesen

DAX: Bullen bleiben hartnäckig

Der DAX arbeitete sich gestern zunächst weiter nordwärts, prallte dann jedoch mit dem am Vormittag markierten Tageshoch bei 13.083 Punkten an der vom Rekordhoch ausgehenden Abwärtstrendlinie ab. Der dort geformte Shooting Star im Stundenchart leitete einen mehrstündigen Rücksetzer bis zu einem Tagestief bei 12.989 Punkten ein, bevor eine Erholung im späten Handel die Notierung wieder deutlich über...

Weiterlesen

DAX: Range bleibt intakt

Der DAX eröffnete gestern schwach und markierte in der ersten Handelsstunde das Tagestief bei 12.865 Punkten. Anschließend zeigte er eine bis in den späten Handel andauernde Erholungsbewegung bis in der Spitze 13.034 Punkte.

An der technischen Ausgangslage ergeben sich keine relevanten Veränderungen. Der korrektive Abwärtstrend vom Rekordhoch bei 13.526 Punkten bleibt intakt. Die...

Weiterlesen