Breaking News

Berlin verurteilt Vorgehen gegen Proteste im Iran mit vielen Toten

BERLIN (dpa-AFX) - Die Bundesregierung hat den Umgang iranischer Sicherheitskräfte gegen Demonstranten in dem Land angeprangert. "Wir sind entsetzt über die Berichte zu mehr als 100 Todesopfern und verurteilen das unverhältnismäßige Vorgehen der iranischen Sicherheitskräfte", erklärte eine Sprecherin des Auswärtigen Amtes am Donnerstagabend in Berlin. Das Recht auf friedliche Proteste müsse gewahrt sein, die Menschen im Iran müssten ihre Meinung frei und friedlich äußern können. Das Auswärtige Amt forderte die iranischen Sicherheitskräfte zu größtmöglicher Zurückhaltung auf.

Nach iranischen Angaben sind bei landesweiten Protesten gegen eine Erhöhung der Benzinpreise und eine Rationierung von Kraftstoff neun Menschen getötet und weitere 1000 festgenommen worden. Amnesty International sprach von mehr als 100 Toten, Augenzeugen von noch mehr.