Breaking News

Aktien Frankfurt Schluss: Risikofreude treibt Dax über 12 300 Punkte

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax hat es am Mittwoch erstmals seit Juli wieder über die Marke von 12 300 Punkten geschafft. Am Tag vor dem mit Spannung erwarteten Zinsentscheid der Europäischen Zentralbank trieb die nach wie vor spürbare Risikobereitschaft der Anleger den deutschen Leitindex um 0,74 Prozent auf 12 359,07 Punkte nach oben. Für den MDax ging es im Schlepptau um 0,77 Prozent auf 26 082,40 Punkte nach oben.

Laut Jochen Stanzl von CMC Markets sagt der Markt den verbliebenen Pessimisten den Kampf an. "Während die Kurse immer weiter steigen, können die Anleger zu allem Überfluss also auch noch mit geldpolitischen Zuschüssen rechnen", ergänzte der Marktanalyst des britischen Brokers mit Blick auf den Zinsentscheid am Donnerstag, an den die Erwartungen hoch sind. Als hilfreich galt auch, dass China etwas Druck aus dem Handelsstreit mit den USA nahm und eine Liste von US-Produkten vorlegte, die von Strafzöllen ausgenommen werden sollen.