Breaking News

Regierungssuche in Italien: Parteien mit mehr Zeit zum Verhandeln

ROM (dpa-AFX) - Auf der Suche nach einer neuen Regierung in Italien wollen die Sozialdemokraten (PD) Verhandlungen mit der Fünf-Sterne-Bewegung aufnehmen. Beide sollten am Freitagnachmittag zu Beratungen zusammenkommen, wie italienische Nachrichtenagenturen berichteten. Staatspräsident Sergio Mattarella hatte den Parteien mehr Zeit für eine mögliche Übereinkunft über eine neue Regierung gegeben. Nächsten Dienstag sollen die Konsultationen beim Staatsoberhaupt in eine zweite Runde gehen, nachdem die populistische Regierung zwischen Sternen und der rechten Lega gescheitert war.

"Wir können sicher beginnen (...), miteinander zu arbeiten", sagte PD-Chef Nicola Zingaretti am späten Donnerstag zu einen Zehn-Punkte-Plan, den die Sterne vorgelegt hatten. Sterne-Chef Luigi Di Maio sagte der Zeitung "Corriere della Sera", der erste Punkt sei die Zustimmung zu einer Verfassungsreform, die die Anzahl der Parlamentarier zusammenstreichen soll. Die Sozialdemokraten fordern dagegen unter anderem eine Umkehr in der Flüchtlingspolitik.

Innenminister Matteo Salvini von der Lega hatte die Koalition gesprengt und will schnelle Neuwahlen. Kommt es zu keiner alternativen Regierung, muss Mattarella das Parlament auflösen. Die Italiener müssten dann erneut wählen. Diese Wahl würde nach derzeitigen Umfragen Salvinis Lega haushoch gewinnen.