Breaking News

Nach P&R-Milliardenpleite Strafprozess wegen Krankheit geplatzt

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Nach der Skandalpleite der Münchner Containergesellschaft P&R verzichtet die Justiz auf einen Strafprozess gegen den mutmaßlichen Milliardenbetrüger Heinz R. Der 76 Jahre alte Unternehmensgründer ist wegen Krankheit verhandlungsunfähig, wie das Landgericht München I am Donnerstag mitteilte.

P&R hatte nach derzeitigen Erkenntnissen eine Million nicht existente Container an mehrere zehntausend Privatanleger verkauft, der Schaden könnte sich nach Schätzungen auf 2,5 bis 3 Milliarden Euro belaufen. Die Staatsanwaltschaft hatte R. im Januar für einen kleinen Teil dieser Fälle wegen Betrugsverdachts angeklagt.