Breaking News

dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 15.05.2019 - 15.15 Uhr

ROUNDUP 2: RWE verdient dank robustem Handelsgeschäft mehr - Aktie an Dax-Spitze

ESSEN - Der Energiekonzern RWE hat im ersten Quartal von einem überraschend guten Handelsgeschäft profitiert und sein Ergebnis gesteigert. Bei der Umsetzung der Transaktion mit Eon sieht sich RWE weiter "voll im Zeitplan". Man komme "Schritt für Schritt voran", sagte Finanzvorstand Markus Krebber am Mittwoch in einer Telefonkonferenz zu den Zahlen. Die "neue RWE" sei in Sicht.

Chef der IG Metall fordert Zukunftskonzept für Thyssenkrupp

BERLIN - Der Chef der IG Metall, Jörg Hofmann, fordert von Thyssenkrupp ein tragfähiges Zukunftskonzept für den gesamten Konzern. Nach dem Aus für die Stahlfusion von Thyssenkrupp mit dem Konkurrenten Tata gebe es "steigende Risiken für die Beschäftigten", sagte der Gewerkschaftsvorsitzende auf einer Branchenkonferenz für die Eisen- und Stahlindustrie am Mittwoch in Berlin.

ROUNDUP: Osram-Aktie unter Druck nach gestopptem Aktienrückkauf

MÜNCHEN - Die Aktie des kriselnden Lichtkonzerns Osram ist am Mittwoch nach dem angekündigten Stopp seines Aktienrückkaufprogramms unter Druck geraten. Das Papier verlor am Mittag mehr als 4,5 Prozent. Die Aktie näherte sich mit den Abschlägen dem Tief aus dem Jahr 2014.

ROUNDUP: Deutsche Post rechnet mit etwas weniger Briefen wegen Portoerhöhung

BONN - Die Deutsche Post rechnet aufgrund der für den 1. Juli geplanten Portoerhöhung mit einem leichten Rückgang des Briefaufkommens. Erfahrungsgemäß würden einige Kunden auf die Preisanhebung reagieren und auf Sendungen verzichten, sagte Post-Chef Frank Appel auf der Hauptversammlung des Logistikriesen in Bonn. "Aber aus der Historie wissen wir, dass das relativ überschaubar ist." Der ohnehin aufgrund des Siegeszuges der E-Mail und Textnachrichten zu erwartende jährliche Rückgang des Briefvolumens um zwei bis drei Prozent werde sich dadurch nicht nennenswert beschleunigen, prognostizierte der Manager.

ROUNDUP: Italien-Geschäft bremst Großbank Credit Agricole - Aktie verliert

PARIS - Die französische Bank Credit Agricole ist nicht so gut ins Jahr gestartet wie erwartet. Rückläufige Erträge in Italien machten die Zuwächse in Frankreich zunichte und überschatteten auch das überraschend gut gelaufene Handelsgeschäft. Dennoch konnte Bankchef Philippe Brassac die Erträge auf vergleichbarer Basis bei rund 4,9 Milliarden Euro etwa auf dem Vorjahresniveau halten. Und der um Sonderposten bereinigte Überschuss legte um ein Prozent auf 796 Millionen Euro zu.

ROUNDUP: Leoni rutscht in die roten Zahlen und bleibt klare Prognose schuldig

NÜRNBERG - Der angeschlagene Autozulieferer und Kabelhersteller Leoni ist zum Jahresauftakt tief in die roten Zahlen gerutscht. Nach wie vor traut sich das Unternehmen keine konkrete Aussage zum weiteren Jahresverlauf zu. Das Marktumfeld sei weiterhin sehr unsicher und instabil, sagte Vorstandschef Aldo Kamper am Mittwoch in einer Telefonkonferenz. Die Nachfrage von Kunden in China sei weiter sehr schwach, auch in Europa blieb der Start ins zweite Quartal verhalten. Die Aktie von Leoni stürzte am Vormittag erneut deutlich um rund 12 Prozent ab.

ROUNDUP 2: Boeing-Desaster droht Tui-Sommer zu verhageln - Aktie im Auf und Ab

HANNOVER - Das Startverbot für Boeings neue Mittelstreckenjets droht dem weltgrößten Reisekonzern Tui das Sommergeschäft tatsächlich zu verhageln. Wenn Ende Mai noch nicht hinreichend sicher sei, dass die Boeing-Maschinen vom Typ 737 Max wieder abheben können, müsse Tui die Leasingverträge für Ersatzflugzeuge für den Rest des Sommers verlängern, teilte der Konzern am Mittwoch in Hannover mit. Auch die Buchungen für die wichtigste Reisezeit des Jahres schwächeln. Tui-Chef Fritz Joussen sieht seinen Konzern dennoch als Gewinner.

ROUNDUP: IT-Spezialist Cancom mit deutlichem Umsatzplus - Aktie steigt

MÜNCHEN - Der IT-Spezialist Cancom hat sein Wachstum in den ersten drei Monaten des Jahres fortgesetzt. Demnach zogen die Erlöse um rund ein Fünftel im Vorjahresvergleich auf 370 Millionen Euro an, wie das im SDax und TecDax notierte Unternehmen am Mittwoch in München berichtete. Dazu trug sowohl das Geschäft mit IT-Lösungen als auch die Sparte Cloud-Lösungen mit zweistelligen Wachstumsraten bei.

ROUNDUP 2: Aurubis bestätigt gesenkte Jahresprognose - Kurs fällt

HAMBURG - Der Kupferkonzern und Metallverarbeiter Aurubis gibt sich nach einem Gewinneinbruch im ersten Geschäftshalbjahr verhalten zuversichtlich. Anleger bleiben angesichts der Schwäche der Autobranche, die reichlich Kupfer verbraucht, sowie des bevorstehenden Chefwechsels vorsichtig.

ROUNDUP: United Internet und Drillisch von Verhandlungen um Netzmiete belastet

MONTABAUR/MAINTAL - Der Telekommunikationsanbieter United Internet hat zum Jahresauftakt die zähe Auktion von 5G-Frequenzen und weitere Abschreibungen zu spüren bekommen. Bei Umsatz und Ergebnis enttäuschte der MDax -Konzern mit seinen Zahlen aus dem ersten Quartal, allerdings sieht sich Konzernchef Ralph Dommermuth auf gutem Kurs zum Erreichen der Jahresprognose. Weil derzeit stockende Preisverhandlungen für die Netzmiete erst nach der laufenden Auktion von Mobilfunklizenzen weitergehen können, dürften erwartete Kostensenkungen erst in einigen Monaten nach Ende des Bieterkampfes zustande kommen. Die Aktien der Tochter 1&1 Drillisch rutschten auf ein Tief seit Anfang 2015.

^

Weitere Meldungen

-Kabinett macht Weg frei für billigere Auto-Ersatzteile

-Private Sicherheitswirtschaft will mehr Regulierung

-ROUNDUP: Kunden warten immer länger auf Handwerker

-Schibsted-Managerin: Moderne Verlage müssen Technikkonzerne sein

-Ardern begrüßt strengere Regeln von Facebook als 'ersten Schritt'

-ROUNDUP 2: Bundesweite Steuer-Razzia nach Auswertung der «Panama Papers»

-Bosch zeigt intelligente Zapfsäule für E-Autos

-'Gucci'-Eigner Kering: Minderjährige dürfen nicht als Erwachsene posieren

-Stahlhersteller Salzgitter nach gutem Jahresauftakt auf Kurs

-Paketzusteller-Verband kritisiert pauschale Verurteilung

-Asklepios treibt digitale Dienste für Patienten und Ärzte voran

-Kamera-Fahrzeuge von Google messen Luftverschmutzung in Amsterdam

-Studie: Gewinn der Dax-Konzerne sinkt in der Summe deutlich

-Maschinenbauer Aumann bekommt Krise der Autoindustrie zu spüren

-Aktionäre von K+S hoffen auf Fortsetzung der Trendwende

-ROUNDUP 2: Beratungsstellen warnen vor Überschuldung wegen hoher Wohnkosten

-ROUNDUP: Regionale Flugplätze hoffen auf kleine Airlines und neu Kraftstoffe°

Kundenhinweis:

ROUNDUP: Sie lesen im Unternehmens-Überblick eine Zusammenfassung. Zu diesem Thema gibt es mehrere Meldungen auf dem dpa-AFX Nachrichtendienst.

/fba