Breaking News

Deutsche Anleihen steigen leicht

FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Bundesanleihen sind am Freitag im Kurs leicht gestiegen. Der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future stieg bis zum frühen Abend um 0,12 Prozent auf 174,48 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen sank im Gegenzug auf minus 0,40 Prozent. An anderen europäischen Anleihemärkten war die Entwicklung meist ähnlich.

Konjunkturdaten aus Deutschland und der Eurozone drückten auf die Stimmung. Am Morgen waren durchwachsene Wachstumsdaten aus der deutschen Wirtschaft veröffentlicht worden. Im vierten Quartal trat die deutsche Wirtschaft auf der Stelle, während Analysten im Mittel einen leichten Anstieg der Wirtschaftsleistung erwartet hatten. Die Eurozone wuchs im Schlussquartal 2019 um magere 0,1 Prozent. Bankvolkswirte machten vor allem die schwache Industrie für den Stillstand verantwortlich.

Ein großes Thema an den Finanzmärkten ist nach wie vor die chinesische Coronavirus-Krise. Die Aktienmärkte hat dies in den vergangenen Wochen jedoch nur übergangsweise belastet. Entsprechend konnten als sicher empfundene Anlagen nicht dauerhaft profitieren. Unverändert sind die konkreten wirtschaftlichen Folgen des Virusausbruchs schwer absehbar. Bisher wird zumindest eine deutliche Belastung im ersten Quartal erwartet.

Konjunkturdaten aus den USA fielen durchwachsen aus. Während der Einzelhandel solide ins Jahr startete, ging die Industrieproduktion im Januar weiter zurück. Allerdings hellte sich die Verbraucherstimmung der Uni Michigan auf ein Zweijahreshoch auf.