Aktien

Salesforce.com – Korrektur beendet?

Die Aktie von Salesforce.com (WKN: A0B87V) hatte im Rahmen des Corona-Crashs im Februar/März vergangenen Jahres einen Kursrückgang von 41 Prozent bis auf ein 2-Jahres-Tief bei 115,29 USD vollzogen. Die anschließende Rally katapultierte das Papier des SAP-Rivalen bis auf ein neues Rekordhoch bei 284,50 USD. Ausgehend vom dort im September ausgebildeten Kursgipfel, etablierte der Wert einen…

Weiterlesen

Aurubis – Widerstandslinie im Fokus

Die Aktie des im MDAX notierten Hamburger Kupferproduzenten Aurubis (WKN: 676650) hatte im Januar 2018 ein Rekordhoch bei 86,80 EUR markiert und war im Rahmen der anschließenden Baisse bis auf ein im März vergangenen Jahres gesehenes 10-Jahres-Tief bei 30,05 EUR abgestürzt. Seither dominieren die Bullen das Kursgeschehen. Der Wert konnte sich nachhaltig über der steigenden 200-Tage-Linie…

Weiterlesen

Freeport-McMoRan – im Rallymodus

Die Aktie des Rohstoffkonzerns Freeport-McMoRan (WKN: 896476) hatte im November vergangenen Jahres mit dem Anstieg über den Widerstand bei 20,25 USD eine mehrjährige Bodenbildung in Gestalt eines Doppelbodens vervollständigt. Die laufende dynamische Rally beförderte das Papier des Kupfer- und Goldproduzenten bereits an das analytische Mindestkursziel dieser Umkehrformation. Am Freitag sprang es…

Weiterlesen

Daimler – Doji an der Hürde

Die Daimler-Aktie (WKN: 710000) hatte im März 2015 ein 17-Jahres-Hoch bei 96,07 EUR markiert und etablierte anschließend einen langfristigen Abwärtstrend. Bis auf ein im März vergangenen Jahres erreichtes 11-Jahres-Tief bei 21,02 EUR brach sie ein, bevor die Bullen das Ruder übernahmen. Nach dem Bruch der langfristigen Abwärtstrendlinie generierte das Papier zuletzt am 3. Februar ein…

Weiterlesen

Apple – im Korrekturmodus

Die Apple-Aktie (WKN: 865985) hatte im März vergangenen Jahres nach dem Corona-Crash einen Tiefpunkt bei 53,15 USD ausgebildet und konnte im Rahmen der anschließenden Rally bereits im Juni das im Februar markierte Rekordhoch hinter sich lassen. Im Bereich der Marke von 138 USD traf das Papier dann auf Widerstand. Der im unmittelbaren Vorfeld der Veröffentlichung der Quartalszahlen erfolgte Anstieg…

Weiterlesen

Deutsche Bank – Fortsetzung der Rally?

Die Aktie der Deutschen Bank (WKN: 514000) war im Rahmen des Corona-Crashs von Februar bis März 2020 von einem 2-Jahres-Hoch bei 10,37 EUR bis auf ein Allzeittief bei 4,45 EUR eingebrochen. Seither weist der Trend wieder nordwärts, blieb dabei jedoch bislang noch unterhalb des Hochs vom Vorjahr. Zuletzt ging der Wert ausgehend vom Rallyhoch bei 10,09 EUR in den Korrekturmodus über. Im Bereich des…

Weiterlesen

ProSiebenSat.1 Media – Bullen am Ruder

Die Aktie der ProSiebenSat.1 Media AG (WKN: PSM777) hatte im Jahr 2015 ausgehend vom Rekordhoch bei 50,95 EUR einen langfristigen Bärenmarkt gestartet, der die Notierung bis auf ein im März vergangenen Jahres erreichtes 11-Jahres-Tief bei 5,72 EUR zurückgeworfen hatte. Seither befinden sich die Bullen am Ruder. Nach einer ersten Erholungswelle pendelte der Wert monatelang um die 200-Tage-Linie.…

Weiterlesen

Linde – Attacke auf das Allzeithoch?

Die Aktie des im DAX notierten Industriegase- und Engineering-Konzerns Linde (WKN: A2DSYC) bewegt sich in einem intakten langfristigen Aufwärtstrend. Nach dem im Februar/März vergangenen Jahres erfolgten Corona-Einbruch bis auf ein 2-Jahres-Tief bei 130,45 EUR hatte der Wert bereits im Juli neue historische Höchststände erzielen können. Seit einem im November markierten Rekordhoch bei 226,40 EUR…

Weiterlesen

Peloton Interactive – Konsolidierungsmodus

Die an der Nasdaq notierte Aktie des Fitnessgeräteherstellers Peloton Interactive (WKN: A2PR0M) bewegt sich in einem intakten langfristigen Aufwärtstrend. Das Unternehmen gilt als Profiteur der Corona-Pandemie aufgrund des Trends zum Fitnesstraining in den eigenen vier Wänden. Ausgehend vom im März vergangenen Jahres verzeichneten Korrekturtief bei 17,70 USD, startete das Papier kräftig durch und…

Weiterlesen

DWS Group – Ausbruch nachhaltig?

Die Aktie der DWS Group (WKN: DWS100) hatte ausgehend vom Crash-Tief im vergangenen März bei 16,75 EUR eine Erholungsrally initiiert. Ab Mai etablierte das Papier des im SDAX notierten Finanzdienstleisters eine volatile Handelsspanne oberhalb eines Korrekturtiefs bei 27,43 EUR. Zuletzt hatte sich der Kurs von der überwundenen 200-Tage-Linie nach einem erfolgreichen Test dynamisch nach oben…

Weiterlesen